Die richtige Keyword-Dichte

Das Top-Keyword einer Webseite muss natürlich häufig dort genannt werden um Wirkung zu zeigen. Aber nicht zu oft, denn das wäre Stuffing…

Es gilt eine gute Balance zu finden: Soll eine Seite für „Wälzfräsmaschine“ optimiert werden, sollte sie den Begriff „Wälzfräsmaschine“ enthalten. Sinnvollerweise sollte dies der häufigste Begriff auf der Seite sein (von „der“, „die“ u.s.w. abgesehen). Allerdings sollte das (für die Besucher aber auch für die Suchmaschine) nicht zu unnatürlich werden. Eine Keyword-Dichte muss sich also zwischen Irrelevanz und Spamming bewegen.

Die Erfahrung zeigt, dass eine gute Keyword-Density irgendwo zwischen 3 und 5 Prozent liegt. Wobei 5 % besser ist und auch 6 bis 7 Prozent günstig sein können. Allerdings ist das nur schwer so zu realisieren, dass sie Besucher nicht erschrocken Reißaus nehmen. Und fest steht: Ab 8 Prodent Keyword-Dichte (also bei 100 Worten 8x „Wälzfräsmaschine“) kann es gut sein, dass die Seite als „Spam“ gekennzeichnet wird und aus dem Index fliegt.

GD Star Rating
a WordPress rating system

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (3)

  1. Wolfgang Hollenders

    Wie genau sind denn die Analysen?

    Ich stelle sehr große Unterschiede zwischen Analyse und mehrmaligem selber zählen fest….

  2. eric
  3. BiowebkatalogBioarchivar

    Bei mir liegt die Keyworddichte für Bio bei 13%,das sollte zu viel sein.Da ich aber auch Bio als primäres Thema habe,ist es ziemlich schwer dieses Keyword zu umgehen.
    http://www.bioarchivar.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *