Erwartungskonformität und erzieherische Maßnahmen

Das macht einen ganz irre, wenn wieder alle von der DMEXCO zurück sind und Nachrichten produzieren. War echt viel los in der vergangenen Woche. Ich hoffe, ich habe die wichtigsten Meldungen aus SEOhausen zusammen gefasst:

  • Karl Kratz, ihr kennt ihn, hat im Upload Magazin einen schönen Satz geschrieben: „SEO kann heute so erklärt werden: Optimierung der kontextuellen Findbarkeit und Erwartungskonformität digitaler Assets für Suchende.“ Ein Satz der mit ein wenig Mühe und einem Fremdwörterlexikon seine Wahrhaftigkeit und volle Strahlkraft entwickelt.
  • Anne M. Schüller, PR-Bloggerin, hat aufgeschrieben, wie man Influencer für sich gewinnt. Ein Thema, das übrigens auch Mario Strack von eology in unserem fast-schon-veröffentlichtem Online-Radar, schön erklärt hat. Müsste bald online sein…
  • Kamil, englischsprachiger Linktauschmanager, bekommt vom SEO-Kritiker keinen Link für 8.88 €.
  • Andreas Schülke, Internetkapitän, hat einige Vorschläge, wie man fürs Linkbuilding ordentliche E-Mails schreibt. Viele Gedanken davon gelten übrigens nicht nur fürs Linkbuildiing.
  • Google, 2 Milliarden Zeilen Code, wird immer mehr „Musst-du-Internet“. So jedenfalls könnte man es deuten, dass der Hotelfinder nicht mehr als eigene Suche arbeitet sondern in den organischen Suchergebnissen integriert wurde. Gleichzeitig ist uns aufgefallen, dass die Rankings von vielen Hotels sehr stark gesunken sind. Was natürlich nur ein Zufall ist. Oder?
  • Christian Bach, Mobilbranchist, wundert sich nun nicht mehr, wenn die Conversion Rate via Smartphone nicht so dolle ist. Denn laut der Studie „E-Commerce 2015 – wie wir wirklich online einkaufen“ recherchieren wir via Smartphone und kaufen am PC. Dann verstehe ich nur nicht, warum immer alle wollen, dass auf dem Handy weniger Text angezeigt wird…
  • Markus Walter, 1&1 und Tekka, hat eine Klassifizierung von News in den Suchergebnissen gefunden. War womöglich nur ein Test (wir konnten es nicht reproduzieren). ABER: So kennt ihr jetzt wieder ein paar neue Attribute, die Google euren Beiträgen im Hintergrund zuschreibt: häufig zitiert, Meinung, ausführlich.
  • Das Google Search Quality Team, Beschützer der 2 Milliarden Zeilen Code, droht mit erzieherischen Maßnahmen: Ein  Recosideration Request (also eine Bestrafung für gebauten Mist) wird jedes mal schwerer geahndet.
  • Julian Hoffmann, Journalist bei Sistrix, hat beobachtet, dass Google die Google+-Links aus den Local-Ergebnissen entfernt. Jetzt stellt er sich die Frage, welche Rankingfaktoren denn noch für lokale Suchen übrig bleiben. Außerdem lädt er ein, diese und andere Fragen an Google direkt in einer exklusiven Fragerunde mit dem Search Quality Team stellen zu lassen (Einsendeschluss: Sonntag, 27.9.).
  • Die SEOkomm, Salzburger Treffen von Analysten der 2 Milliarden Zeilen Code, hat fertig. Jedenfalls das Programm. Wer buchen mag, spart sich mit dem Code „KUBITZ15“ einiges an Kohle.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!!!

Foto: chalabala, Fotolia

GD Star Rating
loading...
Erwartungskonformität und erzieherische Maßnahmen, 5.0 out of 5 based on 6 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *